Neuigkeiten

Samstag, 27. Januar 2018

Offener Brief an Udo Landbauer (FPÖ)

Sehr geehrter Herr Landbauer,

in Österreich gilt ja bekanntlich die Unschuldsvermutung. Deswegen gehen wir nun einfach davon aus, dass Ihre Aussage stimmt und sie wirklich nichts davon wussten.
Gut, dann ist wenigstens der Kopf der FPÖ in Niederösterreich kein Nazi. Schwein gehabt. Jedoch fragen wir uns schon, wie jemand stellvertretender Vorsitzender einer Burschenschaft sein kann ohne zu wissen, was in besagter Burschenschaft vor sich geht. Wie bereits erwähnt, gehen wir einmal wirklich davon aus, dass sie unschuldig sind, wie sie ja beteuern. Jedoch wirft dies dann die Frage auf, ob sie überhaupt wissen, was die FPÖ plant und wofür sie steht?

Da sie sich ja scheinbar nicht wirklich für die Dinge für die sie sich engagieren interessieren, wie sollen Sie in der Lage sein, für ein ganzes Bundesland zu sorgen, wenn sie es nichtmal schaffen eine Burschenschaft unter Kontrolle zu halten?

Wir von der Partei DiePARTEI sind der Ansicht, dass jeder der „versehentlich“ mit nationalsozialistischem Gedankengut in Verbindung gerät ein ordentlicher Wappler sein muss, der absolut keine Ahnung hat, was um ihn herum geschieht und somit auch unfähig ist, Politiker zu sein.

Deswegen Herr Landbauer – Sind S‘ a Wappler oder sind S‘ a Nazi?

Herzlichst, ihre Systempartei, DiePARTEI – wir sind sehr gut!

 


 

Facebooktwittergoogle_plusmail
Copyright © Die PARTEI — Alle Rechte vorbehalten | Impressum